Zur Ruhe kommen…

Auszeit To Go – geführte Entspannung

 

Mit einer Entspannung den Tag ausklingen lassen

In meinen Yogakursen und Entspannungsseminaren bekomme ich immer wieder das Gleiche zu hören:

„Kerstin, warum können wir deine Entspannung nicht mit nach Hause nehmen? So ein, zweimal die Woche wäre zusätzlich wäre gar nicht so schlecht!  😆  “

Also habe ich hin- und hergebastelt, Tutorials geschaut und Software auf den Rechner geladen.

Und voilà – hier ist mein erster Entspannungs-„Podcast“ !

Alles was du brauchst, ist ein weiche Unterlage oder Decke – zur Not tut es aber auch ein bequemes Sofa oder ein gemütlicher Sessel.

Kissen, dicke Socken und eine Kuscheldecke können beim Entspannen hilfreich sein.

Entspannung am Tage – ein kleiner Kurzurlaub für die Seele

Setz dich nicht unter Druck, wenn es nicht sofort bei den ersten Malen mit der Entspannung klappt. Es ist wie mit allem im Leben: Übung macht den Meister! Gerade in der ersten Zeit können dich Geräusche von außen noch ziemlich stören. Geh einfach positiv an die Sache ran – Geräusche, die von außen kommen, helfen dir nur noch mehr, dich zu entspannen. …und wenn dir noch 1000 Dinge im Kopf herum gehen – nicht schlimm. Lass die Gedanken einfach vorbeiziehen.

Setz dich nicht unter Druck!

Lass dir Zeit und übe es ein paar mal! Du wirst sehen, es wird dir von Mal zu Mal leichter fallen, diese kleine Auszeit zu genießen.

Am Ende der Entspannung erklingt ein Gong – du brauchst also keine Angst haben, das Ende zu verschlafen. Du kannst beruhigt die Augen schließen und abschalten.

Ich wünsche dir eine glückliche Auszeit …..

 

…bleib kraftvoll – und entspannt!

 

Kerstin

 

 

NAMASTÉ

Related Posts

No Comments

Leave a Reply