WOHLFÜHLEN …

…und Lächeln – so ist der neue Kurs gestartet!

eine Inspirations für Yogaleher (3)

Eigentlich war der Kurs voll mit „alten Hasen“ ….
Trotzdem – oder vielleicht gerade deshalb – war es mal wieder an der Zeit, noch einmal unsere Regeln für die Yogastunde zu besprechen.
Nach unserer Begrüßung und der Rederunde haben wirgemeinsam jede Regel besprochen und erklärt, warum wir sie haben – schließlich soll sich ja JEDER in unserer Stunde wohlfühlen…..

Als Aufwärmspiel haben wir „Der Yogameister sagt“ und „Yogastopptanz“ gespielt, danach ging es weiter mit der dynamischen Atemführung. Dabei können sich die Kinder so richtig auspowern und sich wohlfühlen – unser Stundenthema.
Im Asana-Teil haben wir das Memoryspiel vom „Kleinen Yogi“ gespielt.

Im Anschluss haben wir noch einmal ausführlich über das Wohlfühlen, Glücksgefühl, Lächeln gesprochen: wann fühlt ihr euch wohl, was braucht ihr dafür, was sagt euer Gesicht…..
In dem Zusammenhang habe ich den Kindern noch einmal gesagt, wie wohl ICH mich mit ihnen fühle – gut angenommen und aufgehoben. Darum werden wir in diesem Kurs auch mal die Rollen tauschen – Schüler sind Lehrer und Lehrer wird Schüler. ….ich bin jetzt schon gespannt, wie sich DAS entwickeln wird.

Als Stilleübung gab es die Geschichte vom „Kleinen Yogi der zum Regenbogen wandert“ und in die Farben eintauchen darf.

In dieser Stunde gab es für alle Kinder eine Vorlage vom „Lächeln to Go“, das sie weitergeben können !
An dieser Stelle ein ganz ganz großes Dankeschön an Ute von puenktchenyoga.com! Dein Blog und deine Ideen sind eine wunderbare Inspiration und Bereicherung für jede Yogastunde!! DANKE!!!

Nach der Abschlussrunde befand sich in der Schatzkiste für jeden Yogi und Yogini ein winziges Lächeln für die Hosentasche…..

Ich freue mich auf die nächsten Stunden mit den kleinen Yogis und Yoginis!

…bleib kraftvoll – und entspannt !

Kerstin

NAMASTÉ

Related Posts